Zertifizierungen

L’Herbier du Diois hat von Anfang an eine Politik der Fairness verfolgt. Wir kümmern uns sowohl um die Umweltaspekte unseres Geschäfts als auch um seine sozialen und wirtschaftlichen Aspekte. Unsere Produkte stammen aus verantwortungsvollen Quellen und sind alle von ECOCERT nach Prinzipien der biologischen Landwirtschaft zertifiziert. Einige verfügen zusätzlich über spezifische Zertifizierungen (Bio Suisse, JAS, Demeter, Faire For Life etc.). Durch die im Rahmen dieser Zertifizierungen durchgeführten Betriebskontrollen, vom Feld bis zum fertigen Produkt, durch alle Verarbeitungsschritte, gewährleisten wir die Einhaltung der Gesetze der ökologischen Produktion. Scharfe Laboranalysen helfen zudem, die Abwesenheit von Pestiziden zu verifizieren.

Liste der Zertifizierungen von l’Herbier de Diois

ECOCERT ist ein behördlich anerkanntes Kontroll- und Zertifizierungsunternehmen. Ob programmiert oder unerwartet, es agiert direkt auf dem Feld, um die Einhaltung der für den ökologischen Landbau spezifischen Standards sicherzustellen.
Das EU-BIOSIEGEL erlaubt es den Fachleuten ihre Produkte als hergestellt nach der EU-BIO-Verordnung zu kennzeichnen.
BIO SUISSE ist die Schweizer Organisation für biologische Landwirtschaft. Durch BIO SUISSE zertifizierte Unternehmen müssen sich an die Richtlinien dieses Siegels, welches von großem Vertrauen seitens der Konsumenten profitiert, halten.
JAS (Japanese Agricultural Standard) bezieht sich auf die Gesamtheit japanischer landwirtschaftlicher Normen, welche insbesondere, zusätzlich zu biologischen Herstellungsrichtlinien, für jedes Produkt die detaillierte Beschreibung der verschiedenen Manipulationen und Transformationen fordert. L’Herbier du Diois ist das erste Unternehmen der Region, das diese Zertifizierung erhalten hat.
DEMETER ist die Marke, die es erlaubt Produkte aus biodynamischer Landwirtschaft wiederzuerkennen; eine auf dem Respekt für die Rhythmen der Natur und auf dem Zusammenspiel von Mensch und Boden basierte Anbaumethode.
FLO (Fairtrade Labelling Organisations International) ist eine internationale Organisation, welche Standards für faire Landwirtschaft festlegt und Hersteller sowie Importeure, die unter diesem Siegel handeln wollen, zertifiziert. Produkte mit dem FairTrade Label, insbesondere dem von Max Havelaar, respektieren besondere Richtlinien, welche ein faires Einkommen von Landwirten in den südlichen Ländern sichern und ihnen eine nachhaltige Arbeitsweise ermöglichen.

FOR LIFE zertifiziert Unternehmen, die die Messlatte für Arbeitsbedingungen und Umwelt höher legen und eine nachhaltige Entwicklung sowohl vor Ort als auch in ihren Lieferketten fördern.

Diese Unternehmen sind verpflichtet:

  • zu mehr sozialer Verantwortung, indem sie ihr Geschäftsmodell auf verantwortungsvolle Praktiken ausrichten.
  • anständige Arbeitsbedingungen zu bieten, um das Wohlbefinden der Arbeiter zu verbessern.
  • die Umwelt, die Artenvielfalt und das Klima zu respektieren, indem sie Verantwortung für ihre Umweltauswirkungen übernehmen und schrittweise nachhaltige Produktionsmethoden einführen.
  • für eine nachhaltige lokale Entwicklung zu handeln, indem lokale Arbeitsplätze geschaffen und die territoriale Verankerung des Unternehmens ausgebaut werden.
  • verantwortungsvolle Einkaufspraktiken auf Grundlage eines respektvollen Dialogs mit seinen Produzenten zu integrieren und mit Partnern zusammenzuarbeiten, die verantwortungsvolle soziale und ökologische Praktiken fördern.
FAIR FOR LIFE zertifiziert fair gehandelte Produkte innerhalb verantwortungsvoller Lieferketten. Dank kommerzieller Partnerschaften, die auf Langfristigkeit und fairer Vergütung bauen, sind die Produzenten Akteure ihrer eigenen Entwicklung. Die Unternehmen verpflichten sich zu respektvollen Beziehungen und sorgen in der gesamten Lieferkette für gute Arbeitsbedingungen und Respekt für die Umwelt.

Der Begriff „koscher“ bezieht sich auf eine Ernährung, die den jüdischen Speisegesetzen entspricht. Es ist die Kaschrut des Tisches und der Speisen, die den Speisekodex des Judentums darstellt. Sie fasst einerseits alle Kriterien zusammen, die ein (tierisches oder pflanzliches) Lebensmittel als zulässig oder nicht zum Verzehr geeignet bezeichnen, und andererseits alle Gesetze, die es ermöglichen, sie vorzubereiten oder für den Verzehr geeignet zu machen.

Die Koscher-Zertifizierung besteht also in der Validierung der Materialien und Herstellungsprozesse im Unternehmen. Lebensmittel, die diesen Gesetzen entsprechen, werden dann als koscher, ‚tauglich‘ oder ‚geeignet‘ für den Verzehr, bezeichnet und erscheinen auf einem vom Rabbiner ausgestellten Zertifikat.

ISO 22000 ist ein Referenzsystem, das die Kontrolle der Lebensmittelsicherheit unserer Pflanzen und Gewürze gewährleisten soll. L’Herbier du Diois bekennt sich zu einem freiwilligen Qualitätsansatz. Eine unabhängige externe Stelle stellt die korrekte Anwendung der Anforderungen der Norm sicher und zertifiziert das Unternehmen einmal jährlich.